DE EN

5 Antworten zur dauerhaften Haarentfernung

No comments

Dauerhafte Haarentfernung ist der Trend. Kaum jemand, der nicht jemanden in seinem Umfeld kennt, der sich schon einer Behandlung unterzogen hat, oder sich zumindest darüber informiert hat. Bei Diskussionen über das Thema hat meistens auch jeder etwas beizutragen, was er oder sie schon einmal irgendwo gelesen oder gehört hat. Bei so vielen verschiedenen Informationen, die teils vom hören-sagen stammen, kann es schwierig sein, sich eine Meinung zu bilden. Deshalb widmen wir uns diese Woche den wichtigsten Fragen zum Thema dauerhafte Haarentfernung.

1. Schmerzlos?

Haarentfernung per IPL oder SHR ist niemals komplett schmerzlos. Bei beiden Methoden wird das Haarfolikel verödet und damit daran gehindert, neue Haare zu bilden. Nun hängt das Gefühl während der Behandlung von drei Dingen ab. Ersten der Methode an sich. IPL erhitzt die Haut stärker als SHR und wird damit auch intensiver wahrgenommen. Wir bei InkLess bieten beide Methoden an, um ein optimales auf Euch abgestimmtes Ergebnis zu ermöglichen. Zweiten der eigenen Sensitivität und Körperregion. Wir haben Kunden, die lediglich von einem Kribbeln sprechen und andere, die die Behandlung an derselben Stelle intensiver wahrnehmen. Vieles hängt also vom eigenen Empfinden ab. Wir bieten hierfür in der kostenlosen Beratung eine Testbehandlung an einer ganz kleinen Stelle an, damit ihr einen Eindruck gewinnt, wie sich die Behandlung später anfühlt. Außerdem könnt ihr euch auf der Infografik einen Eindruck machen, wo die Haut wie empfindlich ist. Drittens lässt sich das Empfinden beeinflussen. Hierfür bieten wir ein medizinisches Kaltluftgerät an, welches kalte Luft während der Behandlung auf die entsprechende Körperstelle bläst. Außerdem kann es bei extrem trockener Haut sinnvoll sein, diese ein oder zwei Wochen vor der Behandlung (aber nicht am gleichen Tag!) mit feuchtigkeitsspendender Creme zu pflegen.

2. Einmalig?

Dauerhafte Haarentfernung, egal welcher Methode, ist keine einmalige Sache. Für gewöhnlich werden sechs bis acht Behandlungen benötigt, jeweils mit 4-6 Wochen Pause dazwischen. Dies liegt daran, dass die Haare sich nur dann behandeln lassen, wenn sie in einer bestimmten Wachstumsphase sich befinden. Da immer nur ein Teil aller Haare sich in der entsprechenden Phase befinden, werden mehrere Behandlungen benötigt. Insgesamt zieht sich also eine Behandlung über mehrere Monate hinweg. Deshalb empfehlen wir, schon im Herbst mit der Behandlung zu beginnen. Dies hat den Vorteil, im Frühling haarfrei zu sein und außerdem ist ungebräunte Haut leichter zu behandeln.

3. Dauerhaft?

Dauerhafte Haarentfernung ist tatsächlich dauerhaft. Allerdings ist jeder Mensch verschieden und jede Körperregion anders. Es kann vorkommen, dass das Haarwachstum an den Armen und Beinen komplett aufgehört hat, während man an den Unterarmen, Gesicht und Bikinizone noch ganz feines Haarwachstum vorfindet. Diese Haare sind allerdings kaum sichtbar und womöglich kann von Zeit zu Zeit eine Nachbehandlung sinnvoll sein.

4. Zwischen den Behandlungen?

Ihr wisst nun, dass zwischen zwei Behandlungen vier bis sechs Wochen Pause nötig sind, damit alle Haare behandelt werden. Nun stellt ihr euch die Frage, ob ihr in dieser Zeit euch die Haare wachsen könnt. Die hat leider Einfluss auf die Haarwurzel, so dass wir euch zum Rasieren raten. Allerdings bitte auch hier nicht direkt vor der Behandlung. Um das Laserlicht auf die Wurzel zu leiten, ist das Melatonin im Haar nötig. Deshalb sollte man sich zwei bis drei Tage vor der Behandlung nicht mehr rasieren.

5. Nachbehandlung!

Wir können euch zwar die Haare dauerhaft entfernen. Dafür sind wir aber auf eure Hilfe angewiesen. Unter anderem solltet ihr euch, wie schon beschrieben, nicht wachsen. Auch solltet ihr die behandelte Region sauber halten und deshalb die nächsten Tage nicht schwimmen gehen. Da die Haut sehr sensitiv nach der Behandlung ist, solltet ihr außerdem Sonnenlicht und Solarium vermeiden (macht auch die Behandlung einfacher). Hierüber und über alles Weitere, was ihr beachten solltet, klären wir euch aber umfassend auf, so dass es zu keinen bösen Überraschungen kommt.

Kostenloses Beratungsgespräch bei InkLess

Nachdem ihr nun viele Informationen von uns bekommen habt, werdet ihr wahrscheinlich noch viel mehr Fragen zur dauerhaften Haarentfernung bei uns haben. Und das ist gut so. Deshalb bieten wir ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch vor der ersten Behandlung an. Hier gehen wir auf alle eure Fragen ein, zeigen euch gerne unsere Räumlichkeiten und Gerätschaften und starten auch gerne mit einer Testbehandlung an einer kleinen Stelle. Vereinbart einfach online auf unserer Seite einen Termin – wir freuen uns schon auf euch.

 

Quelle:

Swirlster

GQ

Comments are closed.


Notice: Undefined index: viewedExitPopupWP in /home/www/web90/html/inkless/wordpress/wp-content/plugins/exit-popup/exit-popup.php on line 157