DE EN
Narben

Tattoos – gefährlicher als man denkt?

No comments

Ihr spielt mit dem Gedanken, euch ein Tattoo stechen zu lassen? Dann seid ihr damit ganz sicher nicht alleine. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass sich in eurem Freundes- und Bekanntenkreis mehrere Tattoos bereits finden lassen. Vielleicht habt ihr euch dort auch Tipps geholt, welchem Tätowierer ihr euer Vertrauen schenken könnt? Denn wohl jeder, der mit einem Tattoo liebäugelt, wird wohl darauf Wert legen, dass das Tattoostudio sauber und die Nadeln steril sind. Soweit zu den Mindeststandards. Aber welche weiteren Risiken können durch ein Tattoo entstehen, mit denen ihr vielleicht gar nicht rechnet?

Verdeckt Narben

Grundsätzlich wird bei jedem Tattoo die Haut verletzt. Um die Farbe in die Haut zu bekommen, wird sie durch viele Stiche mit feinen Nadeln in die Haut eingebracht. Dabei können Narben entstehen. Diese sind häufig nach der Tätowierung gar nicht sichtbar, da sie durch die Tattoos selbst verdeckt werden. Wenn ihr dann später eine Tattooentfernung durchführen lasst, werden diese natürlich wieder sichtbar. Denkt daran, dass dies nicht der Tattooentfernung geschuldet ist, sondern diese Narben schon mit dem Tattoo entstanden.

Eingeschränkte Regulierung der Körpertemperatur

Meistens fängt man mit einem kleineren Tattoo an. Findet man dann gefallen, so kommt nicht selten mindestens ein weiteres Tattoo dazu und auch die Größe steigert sich oft. Bei sehr großen Tattoos, wie zum Beispiel den Blackout Tattoo, die diesen Sommer im Trend waren (siehe unser Artikel Tattootrends), kann die Funktion der Haut beeinträchtigt werden, die Körpertemperatur bei anstrengenden Tätigkeiten zu regulieren. Neueste Studien weisen darauf hin, dass tätowierte Haut weniger schwitzt und der Schweiß eine andere Zusammensetzung hat (siehe u.a. Beitrag in Woman’s Running). Um hier einen detaillierteren Blick über die Auswirkungen zu bekommen, sind weitere Studien nötig. Und so viel lässt sich wohl jetzt schon sagen – bei einem durchschnittlich großen Tattoo sind die Auswirkungen wahrscheinlich bedenkenlos.

Medizinische Untersuchungen unmöglich

„Bisher alles noch nicht so schlimm“ denkt ihr? Da wären wir dann wieder einmal bei der Tattoofarbe angelangt. Einerseits kann die Tattoofarbe es schwierig machen, Hautproben zu untersuchen. Zudem können Farbbestandteile in den Farbpigmenten Untersuchungen gefährden oder zumindest beeinträchtigen. Hierbei sind vor allem bildgebende Verfahren wie die MRT betroffen. Dabei werden hohe elektromagnetische Felder erzeugt. Manche Farbbestandteile erhitzen sich dadurch stark, was Verbrennungen hinterlässt, oder reagieren und beinträchtigen die Bildqualität. In beiden Fällen nicht vorteilhaft für eine Untersuchung.

Allergie – die große Unbekannte

Zum anderen kann es passieren, dass ihr allergisch auf bestimmte Bestandteile einer Farbe reagiert (siehe Artikel zu den Gefahren in der Farbe). Außerdem kann es vorkommen, dass die Farbe mit anderen Stoffen in Pflege- oder Schönheitsprodukten wechselwirkt und dadurch allergische Reaktionen hervorruft. Ihr habt schon ein Tattoo und denkt nun „Glück gehabt“? Eine allergische Reaktion kann auch noch Jahre später auftreten, so wie manche Menschen plötzlich eine Unverträglichkeit gegen bestimmte Lebensmittel entwickeln. In jedem Fall ist eine allergische Reaktion unschön und kann sogar gefährlich werden. Helfen kann hier entweder eine chirurgische Entfernung des Tattoos (was ziemlich sicher Narben durch die OP hinterlässt), oder eine Entfernung durch einen Laser, wie wir bei InkLess dies anbieten.

Ihr seid betroffen und wollt euer Tattoo entfernen lassen? Dann bucht unverbindlich ein kostenloses Beratungsgespräch zur Tattooentfernung online auf unserer Homepage. Hier besprechen wir mit euch, wie eine Entfernung abläuft und machen uns auch ein näheres Bild eurer Tätowierung. Außerdem ist es uns wichtig, dass der Prozess von eurem Dermatologen begleitet wird, um ein höchst mögliches Maß an Sicherheit für eure Behandlung zu gewährleisten. Denn wir wollen, dass ihr uns am Ende der Behandlung nicht nur mit reiner Haut, sondern auch glücklich und vor allem gesund verlasst.

Comments are closed.


Notice: Undefined index: viewedExitPopupWP in /home/www/web90/html/inkless/wordpress/wp-content/plugins/exit-popup/exit-popup.php on line 157