DE EN
vergänglich

Vergängliche Tattoos

No comments

Vergängliche Tattoos? Davon träumen nicht wenige, liese sich doch die Körperkunst den jeweiligen Lebensphasen und -lagen oder auch gerade hippen Trends kurzentschlossen anpassen. Doch bisher war die Welt ziemlich schwarz-weiß. Entweder man entschied sich für ein richtiges Tattoo. Dieses hält ein Leben lang und die Entfernung ist entsprechend aufwändig, kostspielig und auch teilweise schmerzhaft. Oder man entscheidet sich für eine Bemalung der Haut in Form eines Henna-Tattoos oder mittels Jagua-Gel. Diese halten allerdings nur einige Wochen

Start-Up

Diese Problematik hatte auch ein Absolvent der New York University (NYU) erkannt. Wie das Studenten-Portal Washington Square News berichtet, sind er und einige weitere Studenten und Absolventen der NYU momentan dabei, Tattoo-Farben zu entwickeln, die je nach Wunsch nur 3-12 Monate halten. Noch dazu soll diese Farbe sich auf Wunsch auf jederzeit ohne großen Aufwand entfernen lassen können.

Organische Farbe

Das hierfür gegründete Start-Up Ephemeral arbeitet an einer speziellen Schutzhülle um die Farbpartikel. Normalerweise sind diese zu groß, um von den körpereigenen Fresszellen abgebaut werden zu können – deshalb ist das Tattoo so beständig. Das Team um Ephemeral hat nun eine Schutzhülle entwickelt, die die Farbpartikel zwar weiterhin vor den Fresszellen schützt. Jedoch stellen sie auch eine Flüssigkeit her, mit der sich diese einfach auflösen lässt. Die Fresszellen können nun die Tinte aus der Haut in die Lymphknoten abtransportieren.

Gesundheitlich unbedenklich

Ist das gesund? In der Tat geht Ephemeral sogar noch einen Schritt weiter. Ihre entwickelte Farbe besteht nicht aus Schwermetallen, wie dies vor allem früher häufig der Fall war, sondern aus rein organischen Komponenten. Diese zerfallen je nach Wunsch nach 3-12 Monaten und das Tattoo verschwindet langsam von selbst. Und für den Körper besteht keine Gefahr.

Ambitionen

Das junge Team hat bereits einige Preise gewonnen und Seung Shin, CEO von Ephemeral, hat großes vor. Er hofft, in 5 Jahren die Tattoo-Industrie in ihrer Kultur und Zukunft substantiell verändert zu haben und viel mehr tätowierte Menschen zu sehen. Dabei will er selbst einer der ersten Tester sein und sich beide Arme tätowieren lassen.

In der Zwischenzeit

Bis es jedoch soweit ist und die Tinte alle Zulassungen erhalten hat, wird es noch eine Weile dauern. Bis dahin bleibt der einzige Weg, dass Tattoo per Laser entfernen zu lassen. Wir helfen euch hier gerne. Macht am besten gleich einen kostenlosen Voruntersuchungs- und Beratungstermin aus.

Comments are closed.


Notice: Undefined index: viewedExitPopupWP in /home/www/web90/html/inkless/wordpress/wp-content/plugins/exit-popup/exit-popup.php on line 157