DE EN
Sprachen

Tattoos und Sprachen

No comments

Warum feiern wir Pfingsten?

Wisst ihr, aus welchen Grund wir Pfingsten feiern (oder zumindest deswegen einen Feiertag haben)? Pfingsten kommt vom griechischen „pentekoste“, was so viel wie der „fünfzigste Tag“ der Osterzeit bedeutet. Laut Bibel kam an diesem Tag der Heilige Geist auf die Apostel und Jünger Jesu herab. Im zweiten Buch der Apostelgeschichte heißt es dann weiter, dass alle mit dem Heiligen Geist erfüllt wurden und begannen, in fremden Sprachen zu reden, wie es der Geist ihnen eingab. Die Jünger erkannten diesen Auftrag und fingen an, die Botschaft Jesu in alle Welt zu verbreiten.

Wie viele Sprachen gibt es?

Wir wissen nicht, wie viele Sprachen es damals in der Welt gab. Heute gibt es etwas 6.000 bis 7.000 Sprachen, wobei mit nur 50 Sprachen 90 % aller Menschen erreicht werden können. Und die Vereinten Nationen, in der fast alle Länder der Erde Mitglied sind, hat sich auf die 6 Amtssprachen Arabisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Russisch und Spanisch beschränkt. Neben diesen Sprachen gibt es aber natürlich noch weitere künstliche Sprachen, wie zum Beispiel die Plansprache Esperanto, oder auch fiktionale Sprachen, wie zum Beispiel Klingonisch.

Was hat das mit Tattoos zu tun?

Jetzt fragt ihr euch wahrscheinlich, was das alles mit Tattoos zu tun hat. Wie ihr nun wisst, hat Pfingsten ziemlich viel mit Sprachen zu tun. Und da wir gerade das Pfingstfest feiern, haben wir uns gefragt, in welcher Sprache Worte oder Sätze häufig als Tattoo auftauchen. Folgend nun unsere Top 5 der Sprachen, die häufig für Tattoos genutzt werden.

Top 5 der Tattoo-Sprachen

5) Kunstsprache

Ihr seid Fan von Star Trek oder J.R.R. Tolkien und wollt euch deshalb den klingonischen Schlachtruf „Heghlu’meH QaQ jajvam“ („Dieser Tag ist gut, um zu sterben.„) oder die Inschrift des einen Rings „Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.“ in der originalen Schriftsprache stechen lassen? Dann könnt ihr euch schon ziemlich sicher sein, dass ihr dieses Tattoo nicht so schnell bei jemand anderem wiederfinden werdet. Hier handelt es sich um eher einzigartige Tattoos und auf Grund der vielen Vorlagen gibt es auch keine Probleme mit der Orthografie.

4) Arabisch

Diese Sprache mit einem sehr eleganten und fließenden Schriftbild, wird hauptsächlich in Nordafrika und auf der arabischen Halbinsel gesprochen. Diese Eleganz kommt daher, dass die arabische Schrift eine sogenannte Kurrentschrift (Laufschrift) ist. Die Buchstaben in einem Wort verbinden sich und fallen so zusammen. Arabische Tattoos sind immer noch im Trend und zieren unter anderem viele bekannte Schauspieler. Häufigstes Problem hierbei ist, dass Begriffe aus der Muttersprache ins Arabische übersetzt werden für ein Tattoo. Da diese Begriffe, wie zum Beispiel der eigene Name, jedoch nicht im Arabischen existieren, versucht man diese lautlich darzustellen. Dies ist jedoch immer subjektiv und somit können mehrere Schreibweisen ohne weiteres möglich sein. Als Beispiel denke man nur daran, welche Formen von Maier (Meyer, Meier, …) alleine im Deutschen möglich sind. Auch passiert es oft, dass vergessen wird, dass Arabisch von rechts nach links geschrieben wird, oder die Buchstaben eines Wortes nicht verbunden wurden und somit bedeutungslos nebeneinanderstehen. Zu guter Letzt sind natürlich auch anstößige Tattoos immer wieder anzutreffen. Diese können vor allem im arabischen Raum durch ihre Bedeutung erst als anzüglich empfunden werden.

3) Chinesisch

Der Klassiker unter den Tattoos ist sicherlich ein oder mehrere chinesische Schriftzeichen. Häufig anzutreffen ist der eigenen Name oder auch das Sternzeichen. Doch hier besteht immer die große Gefahr, dass man am Ende nicht das bekommt, was man eigentlich wollte. Oder wisst ihr sicher, dass euer Tätowierer der chinesischen Sprache mächtig war? Viel mehr habt ihr wahrscheinlich entweder bei ihm vor Ort in einem Katalog chinesischer Schriftzeichen gesucht, oder ihr habt das Internet zu Rate gezogen und euch dort ein Zeichen ausgesucht. Bevor ihr euch also ein Zeichen tätowieren lasst, schaut bei einem Sinologen vorbei, der euch bestätigt, dass das Zeichen auch tatsächlich das bedeutet, was ihr gerne auf der Haut tragt. Denn nichts ist schlimmer, als „Hühnchen-Nudel Suppe“ groß auf der Haut prangern zu haben. Wir wissen zwar nicht, ob die folgenden Seiten (Link 1 und Link 2) korrekt übersetzt haben, einen Eindruck geben sie aber trotzdem.

2) Englisch

Tattoo englischHäufig werden Lebensweisheiten, Zitate, oder auch gerne Songtexte in Englisch auf der Haut verewigt. Kein Wunder, so ist Englisch doch die Sprache, die wir fast alle als erste Fremdsprache lernen, die omnipräsent in unserem Leben ist und irgendwie hipper und cooler wirkt, als Deutsch. Fehler denkt man, können hier nicht passieren. Doch weit gefehlt. Immer mal wieder tauchen in den Medien Berichte über Tattoos in falschem Englisch auf. Vielleicht ist es doch besser, sich auf ein Motiv zu beschränken. Dann fällt wenigstens eine Möglichkeit weg, warum ihr mit eurem Tattoo unzufrieden sein könnt.

1) Deutsch

Die eigene Muttersprache ist immer noch einer der häufigsten verwendeten Sprachen. Wenngleich das Mystische oder Geheimnisvolle hier fehlt, was andere, vor allem exotische Sprachen mitbringen, hier weiß jeder sofort, was er oder sie auf der Haut hat und Fehler oder Missinterpretationen reduzieren sich so auf ein Minimum – zumindest solange der Tätowierer kein Analphabet ist.

Worte „wegradieren“

In welcher Sprache ihr auch immer euch ein Tattoo stechen lasst oder habt lassen, sollte sich doch ein Fehler eingeschlichen haben oder ihr es einfach nicht mehr sehen könnt, bei uns seid ihr richtig. Wir beraten euch gerne kompetent und fachkundig, wie ihr es am besten entfernen lassen könnt. Macht einfach einen kostenlosen Beratungstermin bei uns aus, damit die Nudelsuppe schnellstmöglich wieder von eurer Haut verschwindet, oder zumindest gegen die echte Bedeutung ersetzt wird.

Comments are closed.


Notice: Undefined index: viewedExitPopupWP in /home/www/web90/html/inkless/wordpress/wp-content/plugins/exit-popup/exit-popup.php on line 157